• Jeder in eine andere Richtung, aber dennoch am gleichen Strang

    Aftershow-KarnerNicht nur mit einem Geschicklichkeitsspiel, bei dem alle in eine verschiedene Richtung ziehen mussten, aber das gleiche Ziel hatten mehrere Holzklötze nach einem Kranprinzip zu stapeln, bewies der habichtswalder Verein „Alles nur Theater e.V.“ die notwendige Teamfähigkeit. Hierbei wurden die freiwilligen Helfer und Unterstützer bei „Schneewittchen 2.0“, wie der Verein „Kultur am Berg“, die freiwillige Feuerwehr Ehlen und die Sportschützen Dörnberg vollkommen integriert. Eben diese Integrationsfähigkeit zeichnet den Verein AnT mit seinen Mitgliedern von jung (5 Jahre) bis alt (70 Jahre) und deren Familien aus. Trotz der Verschiedenheit funktioniert das Zusammenspiel und alle ziehen an einem Strang. Doch bei dem gemeinsamen Fest nach Abschluss der Freilichtbühnensaison 2013 an der Grillhütte Ehlen wurde nicht nur gespielt. Nachdem sich jeder mit Grillgut und Salat vom reichhaltigen Buffet, sowie den selbstgemachten Nachspeisen bewaffnet und gesättigt hatte, wurden noch Unterhaltungseinlagen mit einer Improvisationsshow unter dem Thema: „mein letzter Urlaub“ und ein Rollenspiel „Schneewittchen 3.0 – Update“, sowie eine Bauchtanzshow geboten. Mit orientalischen Klängen und den internationalen Charts kam auch jeder musikalisch auf seine Kosten.

    Fotos: Karner/Girke

    Aftershow-KarnerAftershow-Girke-03Aftershow-Girke-02Aftershow-Girke-01Aftershow-Girke-04