• Keine Angst vor langen Zähnen – Vampire zum Anfassen bei „Nachbarn mit Biss“

    Erst waberte Nebel über die Stufen der Bergbühne Burghasungen und dann erschienen sie, die Vampire von „Nachbarn mit Biss“.

    DSC_5066klein

    DSC_5081kleinDSC_5104kleinDSC_5125kleinDSC_5135kleinBei der Sondervorstellung staunten die knapp 200 Kinder von Grundschulen aus Ehlen, Dörnberg, Breuna und Kassel nicht schlecht, als die unheimlichen Gestalten den kleinen Zuschauern ganz nahe kamen. Mutig und gespannt verfolgten die Schüler die Handlung, und man merkte schnell, das nasse Wetter konnte der guten Stimmung nichts anhaben. Es wurde viel gelacht und sogar mitgesungen. Auch das Ensemble hatte sichtlich Spaß an der Empathie der Kinder, so dass so mancher Darsteller spontan noch die eine oder andere Kleinigkeit mit ins Stück einbaute.

    Am Ende nahmen sich Vampire und die Bewohner von Hinterburghas noch viel Zeit und ließen sich ganz aus der Nähe bestaunen und fotografieren. Besonders die Eckzähne der Vampire standen im Fokus des Interesses. Berührungsängste hatte man nicht, denn die Blutsauger erwiesen sich doch als freundliche „Nachbarn mit Biss“.

    Schlagwörter: